Fremdkörper im Gleis sorgt für Feuerwehreinsatz

Techn. Rettung > Person in Notlage
Technische Hilfeleistung
Zugriffe 596
Einsatzort Details

Drakenburg, Lange Straße
Datum 10.02.2023
Alarmierungszeit 21:37 Uhr
Alarmierungsart Sirene und Melder
Einsatzleiter S. Manthey
eingesetzte Kräfte

Feuerwehr Drakenburg
  • MTW
  • LF 10/6
Polizei
  • Funkstreifenwagen der Polizei
Rettungsdienst
  • Rettungswagen
  • Notarzteinsatzfahrzeug
Fahrzeugaufgebot   MTW  LF 10/6  Funkstreifenwagen der Polizei  Rettungswagen  Notarzteinsatzfahrzeug

Einsatzbericht

Am 10.02.23, um 21:37 Uhr, wurde die Feuerwehr Drakenburg, sowie der Rettungsdienst und die Polizei, zur Bahnstrecke Hannover-Bremen und dort in den Bereich des Drakenburger Wassariums gerufen.

Einsatzanlass war, dass ein Lokführer mit einem Hindernis auf den Gleisen kollidiert war und nicht sicher auszuschließen war, dass es sich nicht um einen Menschen handelt. In der Folge wurde der Gleisbereich durch die Einsatzkräfte in beiden Richtungen abgegangen und überprüft. Ein Mensch konnte durch die Einsatzkräfte glücklicherweise nicht gefunden werden. Stattdessen wurden im Gleisbett Fremdkörper festgestellt, die durch Unbekannte offenbar auf die Schienen gelegt worden sind.

In diesem Zusammenhang wurde durch die Bundespolizei ein Strafverfahren eingeleitet.

Nach knapp einer Stunde konnten die Einsatzkräfte die Einsatzstelle wieder verlassen.