E-Call-System führt zu Fehlalarm

Techn. Rettung > Verkehrsunfall
Technische Hilfeleistung
Zugriffe 567
Einsatzort Details

Heemsen, Hauptstraße
Datum 23.05.2023
Alarmierungszeit 07:12 Uhr
Alarmierungsart Sirene und Melder
Einsatzleiter H. Heine
eingesetzte Kräfte

Feuerwehr Drakenburg
  • GW-L2
  • LF 10/6
Feuerwehr Heemsen
    Polizei
    • Funkstreifenwagen der Polizei
    Rettungsdienst
    • Rettungswagen
    • Notarzteinsatzfahrzeug
    Fahrzeugaufgebot   GW-L2  LF 10/6  Funkstreifenwagen der Polizei  Rettungswagen  Notarzteinsatzfahrzeug

    Einsatzbericht

    Am 23.05.23, um 07:12 Uhr, wurden die Feuerwehren Heemsen und Drakenburg, sowie die Polizei und der Rettungsdienst, in die Heemser Hauptstraße zu einer Verkehrsunfall mit einer eingeklemmten Person alarmiert. Gemeldet wurde der Verkehrsunfall über das in modernen PKW verbaute E-Call-System.

    An der angegebenen Örtlichkeit, sowie im Nahbereich, konnte kein verunfallter PKW festgestellt werden.

    Letztendlich konnte Kontakt zum Fahrzeugeigentümer hergestellt werden. Dieser war mit seinem Fahrzeug gar nicht vor Ort und konnte sich den Grund der E-Call-Meldung nicht erklären.

    Somit konnten die alarmierten Kräfte nach kurzer Zeit wieder einrücken.